Trainingsupdates auf Twitter

-847 Tage
Bis zum Ironman Austria 2012!

"If you're going through hell, keep going."

- Winston Churchill

My Road to Kona / Triathlon Blog von Martin Muehl
< >

Weg mit dem Weihnachtsspeck – Tipps zum Abnehmen

flacher-bauch

Für alle die Weihnachten zu motiviert zugelangt haben, zur Erinnerung hier nochmal einige Beiträge zum Thema abnehmen:

Bei mir hat sich der Schaden in Grenzen gehalten – ca. 5 Kekse, dafür aber am 23., 24., 25., 26., 27. und 28. Dezember. Der harte Teil meines ersten Neujahrsvorsatzes kommt aber noch: am 1. Jänner :-)

Tags: ,

Tipp des Tages:

The Triathlete's Training Bible

The Triathlete's Training Bible - NEUAUFLAGE!!!

von Joe Friel

Die beliebte "Trainingsbibel für Triathleten" wurde neu überarbeitet und verbessert. Die neue, dritte Auflage des Bestsellers macht Dich zu einem stärkeren, schnellerem und klügeren Triathleten! Joe Friel zeigt Dir, wie Du eigenhändig und kompetent ein individuelles Trainingsprogramm entwirfst und Woche für Woche mit anhaltender Freude umsetzt.

Trainingsbibel für Triathleten bei Amazon kaufen...

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, kannst Du in Zukunft einfach auf dem Laufenden bleiben indem Du meinen RSS-Feed abonnierst.

Triathlon - Bücher:

Die Trainingsbibel für Triathleten Triathlon von Faris Al-Sultan Ausdauertrainer Triathlon The unbreakable Athlete Triathlon Training von Hermann Aschwer 10 Jahre Ironman Triathlon Austria von Stefan Petschnig

5 Kommentare

1. Andi schrieb am 01. January 2009 um 16:10

Training am 1.1. – da muss man durch, wenigstens ist man danach vernünftig ausgelüftet und hat das eine oder andere Bier vom Vortag verarbeitet :)
Ich hatte einen gemütlichen 10km Lauf durch den Neuschnee des Bregenzerwaldes…ein perfekter Start in das neue Jahr…wie gings bei dir?

lg,a.

[Reply]

2. Ferry Adler schrieb am 01. January 2009 um 19:00

Gutes neues Martin.

Wie siehts denn mit deinem laufen aus? Wieviele km und welchen Durchschnitt laufst du denn jetzt so im Winter?
Bist Du jetzt schon schneller im gleichen Pulsbereich als letztes jaht zu diesem Zeitpunkt?
Bei mir ist das glucklicherweise der Fall, obwohl ich noch nicht so weit trainingsmassig bin wie ich eigendlich zu jetzigem Zeitpunkt sein wollte, naj hab ja noch 6 Monate Zeit..:-)

machs gut Martin

[Reply]

3. Andi schrieb am 04. January 2009 um 10:51

Hallo,
ich bin ja in meinem ersten Triathlonjahr, daher kann ich keine Vergleiche ziehen. Ich muss jetzt Radfahren verstärken, da ich da meiner Meinung nach den größten Begrenzer habe.
Meine Laufumfänge steigere ich wieder langsam auf ca.60-70km/Woche. Konnte 3 Wochen nicht Laufen, weil ich eine komische Entzündung im Mittelknochenbereich hatte.
Ich schaue im Moment nur auf die Zeitumfänge, mache alles im GA1 Bereich außer ein paar Steigerungen und LaufABC. Den Puls nehme ich als Anhaltspunkt für den GA1 Bereich. Im Winterurlaub hat sich wieder gezeigt, dass das Körpergefühl wichtig ist. Bei -10°, Schneelaufstrecke und ein paar Bier am Vortag hatte ich teilweise 160 Puls :) , wenn ich da in meinem GA1 Bereich max145 geblieben wäre, würde ich jetzt noch am Berg sein.
Subjektiv denke ich schon, dass ich besser bin als im vorigen Jahr, habe auch ein hartes Trainingsjahr hinter mir :) Denke zwischen 5:05 und 5:30 wird die <2mmol Wahrheit liegen, je nach Tag und Verhältnissen.
Aber das macht mir im Moment keine Sorgen jetzt ist Grundlage wichtig, damit man in den letzten 2 Monaten das harte Speed Training verträgt.

LG,a.

PS: Hast du Tipps wie ich das Radfahren angehen soll, ist ja meine erste Saison, damit ich optimal weiter komme. Ich mache im Moment GA1 Einheiten am Rad, habe aber irgendwie Angst, dass ich zuwenig für die Kraft mache.

[Reply]

4. Martin Mühl schrieb am 04. January 2009 um 15:36

wie ich bei dir gelesen habe, läufst du den marathon unter 3h, da brauchst du dir um die kraft wohl keine großen sorgen machen. ist zwar nicht 1:1 vom laufen aufs radfahren übertragbar, aber sicher ein vorteil.

ich würde beruhigt erstmal weiter grundlage trainieren. wenns draussen wieder schön wird hast du noch genug zeit intensitäten und berge zu fahren!

[Reply]

5. Martin Mühl schrieb am 04. January 2009 um 15:46

@Ferry

Pulsbereiche kann ich dir nicht sagen, da ich letztes Jahr kaum mit pulsgurt gelaufen bin. beim laufen gehts mir aber um einiges besser als voriges jahr! “wohlfühltempo” war beim letzten lauf schon um die 5min/km!

[Reply]

Schreibe einen Kommentar:

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>