Der aktuelle Trainingsplan

Eine dreimonatigeTrainingsvorbereitung unterscheidet sich natürlich deutlich von meinen bisherigen Ironman-Vorbereitungen, deshalb ist das Training natürlich auch angepasst.

So sieht der aktuelle Trainingsplan aus:

MO -> 30min auslaufen
DI -> Ruhetag
MI -> 1-1,5h Bike ODER 1,5-2h RR
DO -> 10km Laufen (Wettkampf)
FR -> Ruhetag
SA -> 2,5-3h RR + 30min Laufen
SO -> 1,5-2h Laufen (Berg) ODER 2-2,5h Laufen

Hier zwei der wichtigsten Änderungen:

Der aktuelle Trainingsplan weiterlesen

In drei Monaten zum Ironman?

Viel Zeit ist (wieder mal) seit meinem letzten Posting vergangen, deshalb erstmal ein kurzes Update zum aktuellen Stand!

Nach der letzten halbwegs als solche zu titulierenden Trainingsphase im Dezember ist so einiges dazwischen gekommen – ein bissl krank, ein bissl sehr viel Arbeit, viel zu viel Kälte um motiviert zu sein und zum Drüberstreuen noch ein Umzug. Folglich war Jänner bis März trainingstechnisch nicht viel los, was in direktem Zusammenhang mit der Postingfrequenz hier liegt.

Im April ging’s dann aber tatsächlich endgültig und vor allem nachhaltig wieder mit dem Training los. Die Frage stellt sich also tatsächlich – schaffe ich mit nur drei Monaten Training den Ironman Austria? Die Antwort gibt’s am 3. Juli 😉

Nach der anfänglichen Skepsis habe ich mittlerweile jedenfalls meine Zimmerreservierung für Klagenfurt bestätigt 😉

Bücher für Triathleten: Paleo-Prinzip im Ausdauersport & 4-Hour-Body

Ich lese gerade an zwei interessanten Büchern zum Thema Ernährung zu denen es in der nächsten Woche ein ausführliches Update geben wird:

1) Das Paleo-Prinzip der gesunden Ernährung im Ausdauersport von Joe Friel

Back to the Roots ist hier die Haupt-Aussage! Es wird beschrieben wie man mit der Fokussierung auf Ernährung wie in der Steinzeit (Paleo) den Körper entlasten und dadurch seine Leistungen steigern kann.

Besonders tragisch für mich wenn ich mir meine bisherige Ernährung ansehe: Auf Nudeln, Brot und Milch verzichten! MILCH!!!!

2) 4-Hour-Body von Tim Ferriss

Ein ganz besonderer Leckerbissen mit einigen waghalsigen Theorien die vielen alteingesessenen Trainingsfreaks ganz sicher die Schuhe ausziehen werden! Aber: viele sind so vielversprechend dass es wert ist sie durch eigene Erfahrungen zu widerlegen!

Als Teaser einige der für Triathleten interessantesten Kapitel:

  • Wie man in 30 Tagen 10kg abnimmt (ohne Training!)
  • Wie man mit nur 2h Schlaf in der Nacht auskommt (haben will!!!)
  • Ultraendurance – in nur 3 Monaten von 5k auf 50k
  • Schwimmen wie ein Fisch in nur 10 Tagen

Mehr dazu next Week!!

Hat zufällig sonst noch jemand eines der beiden Bücher gelesen?

Gesucht: Fahrrad-Handschuhe für den Winter

Nach der heutigen Radeinheit auf der Donauinsel ist klar – meine jetzigen Handschuhe sind für den Winter KOMPLETT ungeeignet! Selbst mit einem zweiten Paar darunter sind mir die Finger eingefroren auf ganz böse!

Nach kurzer Recherche bin ich auf einen Handschuhe-Test auf Testberichte.de gestoßen – Testsieger war der ROECKL Romagna, den es auch auf Amazon um 39,95€ gibt.

Rad-Handschuhe BESTSELLER auf amazon.at…

Hat sonst noch jemand Erfahrungswerte mit Rad-Handschuhen für den Winter?

Halbmarathon-Lauf am 25. Dezember!

100 0010

Heute war der erste in Ansätzen anspruchsvolle Lauf seit dem IMA am 5. Juli 2009!

Die Eckdaten:

  • 21km bei Minustemperaturen und Schneefall
  • ein Körper der damit sicher nicht gerechnet hat
  • und ein Weihnachtsgeschenk das mir sehr geholfen hat!

Voll ausgestattet mit 3 Powerbar Gels, einer Sturm-Maske für den Notfall und einem unbeugsamen Willen mir Schmerzen zuzufügen ging’s für mich um 8:11h mit kleiner Verspätung auf die 21km.

Halbmarathon-Lauf am 25. Dezember! weiterlesen

Train the Lance Armstrong Way

„The answer is hard work. What are you doing on Christmas Eve – are you riding your bike? January 1st – are you riding your bike?“
Lance Armstrong

Das Training läuft bei mir leider noch immer nicht so richtig an, derzeit bin ich bei 3-4x Training pro Woche (meist um die 40-50min laufen).

Da aber der IMA in einem halben Jahr für Langdistanzverhältnisse quasi schon vor der Tür steht, wird’s Zeit das Training mal erheblich anzuziehen und einen Gang höher zu schalten. Ewig herumgurken bringt ja schließlich auch nix.

Dieser Vorsatz und das obige Zitat vom 7-fachen Tour de France Sieger haben dann eine Idee geboren die ich am Wochenende wohl über 2h lang bereuen werde:

Am Samstag, den 25. Dezember laufe ich einen Halbmarathon auf der Donauinsel!

Das wird dann ca. das Doppelte sein von dem was ich derzeit so laufe, noch dazu bei Minustemperaturen und um Ausreden zu minimieren werde ich wohl gleich in der Früh loslaufen!

„Schau ma mal“ wie man so sagt…

Die ideale Wohngegen für Triathleten (in Wien)

donauinsel

Da im nächsten Jahr ein Umzug bei mir ansteht wird es langsam Zeit mir Gedanken zu machen, wo ich überhaupt eine Wohnung suchen soll. Gibt es für den „normalen“ Menschen schon viel zu berücksichtigen, kommt für den Triathleten der auch aufs Training schauen will so unendlich viel mehr dazu.

Es sollten schließlich alle drei Sportarten direkt im Umfeld der Wohnung ausgeübt werden können, sowohl im Sommer, als auch im Winter.

Was alles in der Nähe sein sollte:

  1. Schwimmen
    • Sommer: freies Gewässer in der Nähe
    • Winter: Hallenbad
  2. Radfahren
    • Sommer: relativ schnell aus der Stadt draussen, wenige Ampeln
    • Winter: Berge in der Nähe um mit dem Bike keine zu lange Anfahrt zu haben
  3. Laufen
    • Lange flache Strecken und Hügel

Die ideale Wohngegen für Triathleten (in Wien) weiterlesen

Mein neues CUBE Bike

bike1

Lange Jahre hatte ich mich dagegen gewehrt, letztendlich ist es aber auch bei mir soweit: Ich werde zum (Mountain)Biker.

Wobei die Gründe dafür recht kalkuliert sind:

  • Mit einem Bike kann ich auch im Winter mit dem Rad draussen fahren, was mir (großteils) die elenden Stunden auf der Walze ersparen sollte.
  • Was Kraftausdauer am Rad angeht gibt’s wohl kaum ein besseres Training im Winter.
  • An Fahrtechnik werde ich wohl auch extrem viel dazulernen. Als Triathlet ist man ja nicht unbedingt als Feinmotorik-Genie bekannt.

Wie schon bei meinem ersten Radkauf ging’s zum Marjan von bikers.co.at mit 1.500€ mit allem Drum und Dran war’s auch ein sehr gutes Angebot wie ich finde.

Mein neues CUBE Bike weiterlesen

Unglaublich aber wahr, ich bin wieder da!

Nach extensiver Trainings- und noch längerer Blogpause, geht es jetzt auch hier endlich wieder weiter!!

Die Geschichte bisher ist schnell erzählt:

Nach dem Ironman Austria 2009 und der damit verbundenen Schmach war’s Zeit mir eine Auszeit zu nehmen. Nach einigen erfolglosen Trainingsbeginn-Versuchen, sorgten erst die (halbwegs) wärmeren Temperaturen ab Mai für ein halbwegs regelmäßiges Lauf-Training. Wobei Laufen eher Joggen war, und das unterbrochen von erschreckend vielen Gehpausen. Anmeldung zum Ironman Austria 2011

Anmeldung zum IRONMAN AUSTRIA 2011

Nichtsdestotrotz war ich beim Ironman Austria 2010 trotzdem dabei, wenn auch nur als Zuschauer. Gusto geholt sozusagen.

Montag erfolgte dann die Anmeldung für den Ironman Austria 2011!

Das Ziel steht also fest, was schon mal ein Anfang ist. Jetzt fehlt also nur noch die Wiederherstellung eines halbwegs annehmbaren Körpers.

Und so wird’s gemacht:

Unglaublich aber wahr, ich bin wieder da! weiterlesen