City Classics Vienna doch nur reine Abzocke?

Absage der City Classics Vienna

Die Absage der City Classics Vienna wirft kein gutes Licht auf die Veranstalter – die Kropiwnicki GmbH I.G. (=in Gründung!), deren Inhaber Thomas Kropiwnicki auch Geschäftsführer des City Classics Vienna Vermarkters Mideas ist.

Jetzt ist eine Veranstaltungs-Absage natürlich nicht gerade etwas neues und lässt zwangsweise auf unlautere Absichten schließen, vor allem die Kommunikation nach deren Absage lässt aber sehr zu wünschen übrig. Im offiziellen Statement auf der Website zur Absage der City Classics Vienna ist nur von nicht gewährleisteter Qualität die Rede – ohne nähere Auskünfte warum und weshalb. Von der erwähnten Rückzahlung hat zumindest mein Konto auch noch nichts mitbekommen – mal sehen wie lange das dauert.

Noch interessanter wird die Geschichte, da das bikeboard offizieller Medienpartner der City Classics Vienna war und selbst von der Absage überrascht wurde. Da das bikeboard offensichtlich im Gegensatz zum Veranstalter sehr wohl an Aufklärung interessiert ist, wurden Hr. Kropiwnicki neun Fragen zugestellt deren Beantwortung sich wohl einige enttäuschte Radsportler gewünscht hätten.

Unter anderem:

  • […] Warum wurden die City Classics Vienna abgesagt?
  • Gerüchten zufolge habt ihr die Strecke erst nach Anmeldungsbeginn zur Genehmigung eingereicht und lag bis zuletzt noch gar keine Streckenbewilligung vor. Stimmt das? (!!!)

Die Antwort ist so schwammig und lächerlich dass ich sie Euch in voller Länge nicht vorenthalten will:

Es wurde also Stillschweigen vereinbart, soso. Wenn es stimmt dass bereits Anmeldegebühren kassiert wurden, obwohl die Strecke noch gar nicht genehmigt wurde (gerade bei so einer Strecke in Wien!!), dann würde ich dazu gerne die Meinung eines Juristen hören ob das nicht unter Betrug fällt. Das kann es ja schließlich wirklich nicht sein.

Das Projekt ist aber offensichtlich noch nicht gestorben – wir dürfen uns also auf eine erneute Ansetzung freuen, im Herbst wird’s also wirklich was mit dem Radrennen in Wien. Alle Partner (ja ich rede mit Euch Intersport eybl, isostar, runtastic, Mountainbiker, Stadion Center, bikeboard und bikepalast) die beim nächsten Versuch dann mit an Bord sind, sollten sich dann aber auch hinterfragen…

Abschließend noch der Furz des Tages:

Mideas - reiner Hohn
Reiner Hohn angesichts der City Classics Vienna Absage…

Kommentare sind geschlossen.