Frustrierende Verletzung

Ich bin ja zumindest in meiner guten Zeit bis 2009 von Verletzungen weitestgehend verschont geblieben – umso frustrierender ist es gerade meine Probleme mit der rechten Wade nicht in den Griff zu bekommen.

Nach der Challenge Roth letzten Juli war ich etwas übermotiviert und hatte mir nicht wirklich viel Pause gegönnt – das führte zu meinem ersten DNF im September bei einem Ultra-Lauf, da die Wade zu stechen begonnen hatte. Nach einem Monat mit wöchentlichen Massageterminen dachte ich das wäre im Griff, bis es beim nächsten längeren Lauf im November wieder gekommen ist, dann Anfang Jänner wieder und jetzt auch wieder.

Einfach immer wieder zu früh, zu schnell angefangen – eh klar. Nur kann ich ja nicht bei jedem Zwicken sofort zwei Wochen Pause machen. Aus Verzweiflung habe ich schon meinen Rollentrainer wieder aus dem Keller geholt – wenigstens eine positive Auswirkung hat’s also…