Bericht vom Pielachtaler Erlebnislauf

Nach dem Supaman Triathlon stand am 4. August mit dem Pielachtaler Erlebnislauf auch schon wieder der nächste Wettkampf an! 22,7k ging’s durch das schöne Pielachtal – hauptsächlich flach, nur mit einer Steigung nach den ersten Kilometern.

Ohne großartigen Druck und spezielles Training hatte ich eine Zielzeit von um die 2h im Kopf – umso erfreulicher dann die Endzeit von 1:47h! Und das ohne irgendeine Zwischenzeit da der Garmin Forerunner auf dem Hinweg komplett den Geist aufgegeben hatte. Ich und dieses Drecksgerät – das wird fix nix mehr…

Aber zurück zum positiven – ich bin’s eigentlich recht schnell angegangen und wollte mal sehen wie weit ich das durchziehen kann. Zu meiner Überraschung hat’s sogar ohne Gehpausen bis ins Ziel gereicht, was bei der Endzeit ein Schnitt von 4:43min/km ergibt.

Wenn ich die Steigung am Anfang berücksichtige war das Durchschnittstempo wohl eher bei 4:35min/km was ich vorher sicher nicht für möglich gehalten hätte, so gesehen war’s wahrscheinlich gar nicht schlecht das der Garmin eingegangen ist.

Fazit:
Sehr schöne und familäre Veranstaltung mit ~120 Läufern und sogar ohne Chipzeitnehmung!