Trainingsupdates auf Twitter

-878 Tage
Bis zum Ironman Austria 2012!

"If there is no vision in life, that is worth striving for, longing for and that you wish to become reality, then there is also no reason you should take pains."

My Road to Kona / Triathlon Blog von Martin Muehl
< >

Beim Training auf den Puls hören!

Michael (MuschelTauscher) hatte mich bei den Tipps zum Wiedereinstieg ins Training in den Kommentaren gefragt ob ich die Einheiten nach Gefühl oder Kalender steigere.

Meine instinktive Antwort war “Gefühl!”. Doch das Gefühl hat ordentlich getrügt! Gestern hatte ich bei einem 35min Lauf den Pulsmesser oben und jetzt ist mir auch klar, warum selbst so kurze Einheiten ordentlich reingehen – ab 180 Puls wird die Luft eben dünn…

Ich gehe es offensichtlich noch zu schnell an, wohl weil die im System befindliche “normale Laufgeschwindigkeit” sich noch an der Normalform orientiert und nicht am derzeitigen körperlichen Zustand. Ich war erstaunlich schnell öfters auf 180 Puls oben und es hat immer erstaunlich lange gedauert unter 160 zu kommen.

Jetzt gilt also:
Nur mit Puls, und sobald es Richtung 180 geht eine Gehpause einlegen bis ich unter 160 komme.

OBEY YOUR PULSE!

Tags:

Tipp des Tages:

The Triathlete's Training Bible

The Triathlete's Training Bible - NEUAUFLAGE!!!

von Joe Friel

Die beliebte "Trainingsbibel für Triathleten" wurde neu überarbeitet und verbessert. Die neue, dritte Auflage des Bestsellers macht Dich zu einem stärkeren, schnellerem und klügeren Triathleten! Joe Friel zeigt Dir, wie Du eigenhändig und kompetent ein individuelles Trainingsprogramm entwirfst und Woche für Woche mit anhaltender Freude umsetzt.

Trainingsbibel für Triathleten bei Amazon kaufen...

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, kannst Du in Zukunft einfach auf dem Laufenden bleiben indem Du meinen RSS-Feed abonnierst.

Triathlon - Bücher:

Die Trainingsbibel für Triathleten Triathlon von Faris Al-Sultan Ausdauertrainer Triathlon The unbreakable Athlete Triathlon Training von Hermann Aschwer 10 Jahre Ironman Triathlon Austria von Stefan Petschnig

2 Kommentare

1. MuschelTauscher schrieb am 23. November 2009 um 14:36

Hallo Martin,

momentan lege ich regelmäßig Gehpausen ein, egal, ob der Puls weit oben ist oder nicht. Da kommen natürlich keine Top-Zeiten raus am Ende, aber die beiden Vorteile sind:
a. man ist nicht so ausgepowert
b. man erholt sich schneller
Kann ich nur empfehlen :) Aktuell packe ich mit der Methode alle 2-3 Wochen 3km an Umfang drauf und es läuft eigentlich ganz gut.

[Reply]

2. Andi schrieb am 23. November 2009 um 15:13

Hi Martin,

das wird schnell wieder wenn es stimmt das der Körper einmal trainiertes nicht so schnell wieder vergisst. Ein Verwandter von mir hat auch Phasen gehabt wo er monatelang nichts trainiert hat. Ist aber dannn innerhalb von 3 Monaten wieder auf Landesmeisterschaftsniveau mitgelaufen.
Die 180 sollten also bald Geschichte sein ;)

lg&viel Spass
a.

[Reply]

Schreibe einen Kommentar:

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>